Tiefschleppen leicht gemacht

Fish Seeker

   

Das Schleppangeln mit Paravanen ist in erster Linie für Angler gedacht die eine Alternative zum, für manche Fischer doch sehr aufwendigen Downriggerschleppen, suchen. Es gibt inzwischen verschiedene Paravane im Handel, aber für uns ist der aus Amerika kommende und patentierte Fish-Seeker ( Fischsucher) der Favorit unter den Paravanen. Dieses Schleppgerät ist kinderleicht zu bedienen und man kann ohne schwere Bleigewichte in Tiefen bis zu 21 Meter schleppen. Als Hauptschnur nimmt man eine geflochtene 0.20er, die man mittels nicht zu kleinem Karabiner in die  vorgegebenen Löcher A - F einhängt. Den Relaese Clip können wir entfernen, da er aus persönlichen Erfahrungen nichts bringt. Für das Vorfach wählt man eine Copolymer Schnur (Stroft GTM) der Stärke 0.20 für Forellen und 0.30 für Hechte aus. Die Vorfachlänge passen wir der Rutenlänge an. 

 

Schlepptiefen - Richtlinie 

für Hauptschnur 0.20 er geflochtene Schnur - Schlepplänge 50 m

A1

0 m A2 1,5 m A3 3 m A4 4,5 m A5 6 m
B1 3 m B2 4,5 m B3 6 m B4 7,5 m B5 9 m
C1 6 m C2 7,5 m C3 9 m C4 10,5 m C5 12 m
D1 9 m D2 10,5 m D3 12 m D4 13,5 m D5 15 m
E1 12 m E2 13,5 m E3 15 m E4 16,5 m E5 18 m
F1 15 m F2 16,5 m F3 18 m F4 19,5 m F5 21 m

Eine Tiefentabelle für den Fishseeker sollte sich jeder Schleppangler selbst erstellen, da Faktoren wie die Schnurstärke, Schlepplänge, Köder und Schleppgeschwindigkeit für die Schlepptiefe mitentscheidend sind.

Tipp!!

Kopiert euch die Tabelle und bessert die Tiefenangaben nach euren eigenen Erfahrungen aus und ihr habt in kurzer Zeit ein tadelloses Schleppschema mit dem ihr eure Schlepptiefe bestimmen könnt.

 

Ideal ist der Fishseeker für dünne Blechblinker und Perlmuttlöffel aller Art. Bei einem Biss bekommt dieses Schleppgerät einen Gegenzug, dreht sich um die eigene Achse und kommt an die Oberfläche. Durch diese Eigenschaft ist der Fishseeker für Köder mit Tauchschaufel (Wobbler, Stockersysteme) nur bedingt geeignet. Auch das Auslegen dieser Schleppmontage geht ohne Probleme da der Fish - Seeker durch sein geringes Gewicht nur sehr langsam absinkt und man daher auch in flacheren Gewässerabschnitten ( ca.10 m) seine Köder ohne Grundberührung zum Laufen bringt. Wenn man bedenkt, dass für eine Schlepptiefe von 10 m mindestens ein 100 gr Blei benötigt wird, kann man sich vorstellen wie dieses Gewicht in die Tiefe rauscht und man beim ersten Ruderschlag schon Grundberührung hat. Speziell Schleppangler ohne Motor kennen dieses Problem zur genüge. Hier hat der Fish -Seeker seinen Hauptanwendungsbereich.

 

ACHTUNG !! 

Am besten funktioniert der Fishseeker wenn man nur mit einer Rute schleppt, da es sonst zu Verwicklungen kommen kann.

HM Angelprofi wünscht euch viel Erfolg mit diesem Gerät.

Best.Nr. Farbe EURO:
520/FSKL Klar 19,00 .-